352 Aufrufe,  9 Heute

Anzeige

Seitdem sich das Covid 19 Virus auf der Welt verbreitet hat, hat sich auch das Thema Urlaub deutlich verändert. Unsere Mitbürger suchen nach Möglichkeiten, um sich zu erholen, ohne dass sie sich im Flugzeug mit dutzenden anderen über Stunden aufhalten müssen. Selbst mit Impfungen ist man derzeit nicht sicher gegen eine Infektion.

Dementsprechend hat in den letzten Jahren das Thema Camping und Ferienhäuser massiv an Bedeutung zugenommen. Auch dort kann es natürlich passieren, dass man auf andere Leute trifft. Vor allem dann, wenn es in der Nähe Seen oder andere Attraktionen gibt. Allerdings befindet man sich dort im Freien – das ist der eine Vorteil. Und zum anderen ist die Menge an Menschen pro Quadratmeter eine ganz andere als in einem riesigen Hotel mit einem Buffet, wo sich alle zur gleichen Zeit bedienen.

Camping ist in. Und mehr Deutsche interessieren sich für gute Plätze als je zuvor. Der Experte für Wohnwagen kaufen NRW kann dies bestätigen. Er hat mehr Anhänger verkauft als in den Zeiten vor der Pandemie. Aus diesem Grund schauen wir uns heute die Campingplätze einer Region genauer an. Einer, die zu den beliebtesten Reisezielen im letzten Jahr gehörte: Altenberg in Österreich.

Wo ist Altenberg und was macht es so attraktiv?

Altenberg ist ein Ort in Österreich, direkt in der Nähe von Linz. Er ist bei Touristen äußerst beliebt aufgrund seiner außerordentlichen Schönheit und der Pracht der Natur, die dort vorzufinden ist. Schönes Bergland und riesige Waldflächen prägen die Umgebung. Ebenso ist die Donau nicht weit und zudem gibt es zahlreiche kleinere Seen zum Baden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche Campingplätze gibt es in der Nähe von Altenberg?

Da gibt es eine solide Auswahl. Hier einige der größten:

Wie es die Namen schon sagen, gibt es in der Näher vor allem das Wasser, dass einen Aufenthalt so attraktiv machen kann. Und natürlich die Tatsache, dass man von Deutschland aus nicht so weit fahren muss, um einen schönen Urlaub zu haben. Aber auch noch einiges mehr.

Was kann man beim Camping in der Region Altenberg machen?

Grundsätzlich kann man sagen, dass das Campen in der Region Altenberg bei jungen Familien genauso beliebt ist, wie bei älteren Semestern. Grund dafür ist die Ausgewogenheit der natürlichen Strukturen, die verschiedene Aktivitäten erlauben. Überwiegend sind es Seen, Flüsse, Wälder und Berge, die das Umfeld prägen. Aus diesem Umstand ergeben sich zum Beispiel folgende Optionen:

Wanderungen in der Region sind ein besonderes Erlebnis. Es gibt unzählige Waldwege und lokale Attraktionen, die sich nicht per Auto erreichen lassen. Möglichkeiten für ausgiebige Wanderungen in alle erdenklichen Himmelsrichtungen sind vorhanden.

Gleiches gilt für all jene, die mit dem Fahrrad unterwegs sind. Für sie gibt es Gelegenheiten genug, um auf zwei Rädern die Welt zu erkunden. Auch sie werden ihren Spaß an den Wäldern und auf den Wiesen drumherum haben. Ebenso genießen sie das abwechslungsreiche Gelände, welches regelmäßig von flach zu bergig wechselt.

Kletterer werden ihre Freude haben an den Hügeln der Region. Es gibt einige kleinere Steinmassive, die für eine ordentliche Klettertour geeignet sind.

Ein wichtiges Highlight sind aber allen voran die kleinen Seen und Gewässer in der Umgebung. Sie bieten herrlichen Badespaß in den warmen Jahreszeiten. Im Frühling und Herbst ist ihr Anblick eine Augenweide. Viele Plätze wurden möglichst nahe an Gewässern eingerichtet. Diese gibt es reichlich, speisen sie sich doch auf indirektem Wege durch kleinere Abzweigungen aus der Donau, oder aus dem Regenwasser, das aus den bergigeren Gegenden nach unten fließt.

Das ist eine beachtliche Liste und für die meisten ist das schon genug. Aber es ist bei weitem nicht alles. Sind es doch nur die Attraktionen, die von Mutter Natur erschaffen wurden. Hinzu kommen noch diejenigen, die von den örtlichen Campingplatzen geboten werden.

  • Wassersport
  • Beachvolleyball
  • Tischtennis
  • Botcha
  • Fußball
  • Basketball
  • Kino
  • Sport-Live-Übertragungen auf der Großleinwand

Und noch viele mehr.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Des Weiteren gibt es in den nahegelegenen Ortschaften zahlreiche Museen, kulturelle Einrichtungen, Freizeitstätten usw. Vor allem in Linz gibt es alle Vorzüge einer Großstadt zu genießen.

Sehen wir uns nun noch die Campingplätze genauer an.

Zeltplatz Ausee

Der Ausee – klares Wasser, wunderbar sauber. Für Badespaß ideal. Für Kinder gibt es sogar einen Aquapark.

Der kleine Campingplatz liegt 100 Meter entfernt. Dort finden sich freie Plätze für Zelte und Besucher mit Wohnwagen oder Wohnmobil.

Camping am Badesee Rechberg

In Rechberg liegt das Camping direkt am schönen Badesee. Das Umfeld ist grün und von Bäumen reichlich bewachsen, so dass sie im Sommer Schatten spenden.

Einkaufsmöglichkeiten sind zu dieser Anlage in direkter Umgebung. Besondere Highlights sind der Beachvolleyballplatz, ein Fußballplatz, eine tolle Mountainbikestrecke, E-Bike Routen und die geführten Wanderungen in den Naturpark.

Besucher sollten jedoch darauf achten, dass die Betreiber keinen Internetanschluss stellen. Kein LAN und kein WLAN. Das heißt, es wird eigenes Datenvolumen benötigt, um die Internetaktivitäten zu ermöglichen.

Camping Au an der Donau

Etwas umfangreicher geht es in der Anlage Camping Au an der Donau zu. Das ist nicht nur ein Zeltplatz für Besitzer von Wohnwagen oder Wohnmobilen. Hier gibt es zudem sogenannte Schlaffässer als Unterkunft, und sogar einige Gästehäuser. Sogar eine Pension ist vorhanden für alle jene, die gerne Hotel Flair haben möchten.

Familien finden hier ideale Bedingungen vor. Es gibt Spielplätze und Freizeitanlagen en Masse. Zum Schwimmen eignet sich die Donau nicht direkt, aber in der Umgebung gibt es reichlich Badeseen und Bäder.

Zeltplatz Pleschinger See

Wer es rustikal mag und das „echte“ Camping erleben möchte, der findet auf dem Zeltplatz Pleschinger See seine Heimat. Hier gibt es Platz für circa 30 Zelte und sonst nichts. Sanitäre Anlagen werden vom Betreiber gestellt. Ansonsten gibt es hier das authentische Zelt Feeling.

Campingplatz Bad Schallerbach

Klein, aber dafür Luxus. In Bad Schallerbach stellt der örtliche Turnverein extra für die Urlaubszeit ein tolles Gelände für Camper zur Verfügung. Die Infrastruktur ist bestens ausgebaut. Hier findet der Camper alles, was nötig ist.

Besonderes Highlight hier ist das direkt um die Ecke gelegene Aquapulco. Ein riesiges Erlebnisbad mit eigener Therme und Saunalandschaft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Camping Kaltenböck

Urlaub auf dem Bauernhof gibt es in Kaltenböck gleich mit dazu. Eine winzige Anlage, direkt neben dem Maisfeld und den Höfen der örtlichen Landwirte. Es handelt sich hier um einen wirklich sehr kleinen Platz, der jedoch mit einer guten Infrastruktur versehen ist. Einziges Manko ist, dass die nächsten Läden ein bis zwei Kilometer entfernt sind.

Camping Linz am Pichlinger See

Der Campingplatz liegt nahe zum Stadtrand von Linz. Direkt in der Nähe befindet sich der Pichlingersee, umgeben von Feldern und Weiden.

Der Campingplatz ist einfach gehalten und bekannt dafür, dass man sich auf ein Minimum an Regeln beschränkt. Zielgruppe waren unter anderem Durchreisende. Aber auch Gäste für längere Aufenthalte, die sich zum Beispiel beim Tennis, Angeln, Reiten, Golf und Schwimmen vergnügen möchten.

Der Pichlinger See ist ein künstlich angelegtes Naherholungsgebiet. Dort gibt es einen Badesee. Drumherum sehen Besucher einen Grüngürtel aus Bäumen und Büschen – eine herrliche Flora und Fauna. Neben dem Camping können sich Besucher in Restaurants und Imbissbuden versorgen.